Sprungziele
Seiteninhalt
23.01.2022

Auftakt Brückenfest - 1. Mai 2022

Schon 27 Mal hat das Brückenfest in Frankfurt (Oder) stattgefunden, bis es vor zwei Jahren pandemiebedingt erstmals abgesagt werden musste. Der Tag der Arbeiter*innen und Zivilgesellschaft soll dieses Jahr wieder aufleben und die Gemeinschaft zusammenbringen. Die Anmeldung und Organisation erfolgen in diesem Jahr erstmals nicht über DIE LINKE, sondern über ein zivilgesellschaftliches Komitee. „Seit zwei Jahren hat die Corona-Pandemie dem Brückenfest ein Strich durch die Rechnung gemacht.
Dabei ist das gemeinsame Zusammenkommen, miteinander reden, diskutieren und friedliche feiern angesichts der zunehmenden Spaltung, Vereinzelung und Dauergereiztheit im Zuge der Pandemie, die wir auch in unserer Stadt Frankfurt sehen, wichtiger denn je. Das Brückenfest ist ein Fest der Zivilgesellschaft, der ehrenamtlich Tätigen, der Vereine und Initiativen. Es hat in den vergangenen 30 Jahren dazu beigetragen, gesellschaftliche Gräben zu schließen und aus dem Fest heraus neue Gemeinsamkeiten für unsere Stadt zu entwickeln. Frankfurt hätte eine Lücke, wenn es das Brückenfest nicht mehr gäbe, denn wir sind die Stadt der Brückenbauerinnen und Brückenbauer. Zur Wahrheit gehört, dass wir als LINKE als originäre Anmelderin der vergangenen Jahre nicht mehr die personellen und finanziellen Ressourcen haben, um das Brückenfest weiterhin im gewohnten Ausmaß zu organisieren. Umso mehr freue ich mich,dass nach dieser zweijährigen Pause in diesem Jahr ein neuer Anlauf beginnt, um das Brückenfest wiederzubeleben, weiterzuentwickeln und auf eine noch breitere zivilgesellschaftliche Basis zu stellen. Ich persönlich freue mich auf die Arbeit im Organisationsteam.“
– Stefan Kunath Kreisvorsitzender DIE LINKE Frankfurt (Oder)
„Nach 2 Jahren Pause wird es 2022 am Tag der Arbeit wieder ein Brückenfest geben! In Zusammenarbeit mit den Gewerkschaften als auch Vereinen und Initiativen freuen wir uns auf ein Fest voller Gemeinschaftssinn und Zusammenhalt der Zivilgesellschaft. Insbesondere zum diesjährigen 30. Jubiläum des Brückenfestes sind wir froh, einen Neuanlauf zu beginnen, um es erhalten und weiterentwickeln zu können. Wir sind voller Vorfreude auf die Diskussionen, den Austausch und das Beisammensein am 1. Mai!“
– Ira Helten Sprecherin des Komitee Erster Mai Brückenfest Tag der Arbeit
„Unter dem Motto „GeMAInsam Zukunft gestalten“ begehen der DGB und seine Gewerkschaften auch in Frankfurt (Oder) den Tag der Arbeit am 1. Mai 2022. In einer Zeit, in der es gilt das „GeMAIsame“ und Solidarität deutlich in den Vordergrund zu stellen, freut sich der DGB darauf mit weiteren Akteuren der Stadtgesellschaft auf diese Werte aufmerksam zu machen. In den vergangenen zwei Jahren waren unsere Aktionsmöglichkeiten durch die Pandemie erheblich eingeschränkt. Aber in diesem Jahr werden wir wieder
mit einem vielfältigen Angebot und in neuem Gewand auf die Interessen der Menschen in der Arbeitswelt und darüber hinaus aufmerksam machen. Ob die Überlastungen der Beschäftigten in Krankenhäusern und der Pflege, ob Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit, Schulschließungen oder die massiven Einschränkungen des gesellschaftlichen Lebens, die Auswirkungen der Pandemie sind an kaum jemanden spurlos vorbeigegangen. Die Pandemie hat bestehende soziale Schieflagen für alle erkennbar gemacht. Um diese zu überwinden, werden wir am Tag der Arbeit als Interessenvertretung und Brückenbauer „GeMAInsam
Zukunft gestalten“.
– Frank Hühner Vorsitzender des DGB Stadtverbandes Frankfurt (Oder)

Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:
Ira Helten


kontakt@brueckenfest-ffo.de

Seite zurück Nach oben